Pfannkuchen

PfannekuchenPassend zu den gepflückten Erdbeeren, aber auch sonst immer wieder der Hammer sind Pfannkuchen. Dabei ist es auch gar nicht schwer auf Eier und Milch zu verzichten, vor allem wenn man sie mit Obst zubereitet. Es bietet sich zum Beispiel an ganz kleine Apfelstücke in den noch flüssigen Pfannkuchen zu schmeißen, um dem ganzen mehr Feuchtigkeit zu liefern.
Das Rezept ist einfach und wandelbar. Zum Beispiel so.

Mehl
Sojamilch
1 TL Backpulver
etwas Zucker
Prise Salz
kleine Menge gemahlene Haselnüsse

Die Menge hängt dabei total von der gewünschten Menge Pfannkuchen ab. Da Pfannkuchenteig recht flüssig ausfallen sollte, sollte man die Mehlmenge nicht unterschätzen, sprich nicht zu viel Mehl in die Schüssel geben, aber ansonsten sollte es mit Augenmaß gelingen.
Am besten ist, wenn zuerst die trockenen Zutaten mit einem Schneebesen miteinander verrührt werden, um dann die Sojamilch nach und nach einzurühren, bis ein typischer Pfannkuchenteig entsteht. Dann einfach wie immer ein bisschen Öl in eine Pfanne und auf beiden Seiten braten. Mit Äpfeln oder auch Heidelbeeren z.b. werden die platten Kuchen fruchtig und es braucht eigentlich keine zusätzlichen spreads o.Ä.
Viel Spaß!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Backstube, Inspiration, Vegane Kocherei abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s