Rotes Thaicurry mit Bohnen, Kichererbsen, Karotten und Kirschtomaten

KokoscurryEigentlich kann man für ein Thai-Curry fast jedes Gemüse verwenden. Zum Beispiel werden sie manchmal mit Kürbis o.Ä. serviert, was man vielleicht so eher nicht erwarten würde. Kokosmilch und die Schärfe machen das Gericht auf jeden Fall unverzichtbar. Dieses mal gab es ein rotes Curry mit Karotten, Kichererbsen, grünen Bohnen und Tomaten:

1 Zwiebel
2 Karotten
grüne Bohnen
eine Hand voll Kirschtomaten
Kichererbsen (vorgekocht)
Rote Currypaste
1/2 Dose Kokosmilch

Erstmal: Gemüse schnippeln. Alles bereit legen, um später einfach alles zusammenschmeißen zu können.
Reis eignet sich natürlich sehr als Beilage. Empfehlung des Hauses ist dabei Basmati Reis, der im Verhältnis 2:1 (Wasser: Reis) in kaltem Wasser gekocht wird, bis kein Wasser mehr übrig ist. Der Reis sollte dann nochmal 5 Minuten ziehen.
Anschließend kann das Gemüse in Öl angebraten werden. Das Ganze mit etwas Wasser und der Kokosmilch ablöschen. (Einen Teil der Kokosmilch vorher abschöpfen und mit ein-zwei TL Currypaste vermengen). Dann muss alles einfach nur so lange kochen bis das Gemüse gar ist und sich alles gut verbunden hat. Wichtig ist bei grünen Bohnen, dass sie mindestens 10-15 Minuten kochen müssen, um die giftigen Aminosäuren Phasin und Phaseolunatin unwirksam zu machen. Wenn alles also gut durchgekocht ist und fertig gewürzt, kann das Essen angerichtet werden.
Mango-Chutney eignet sich übrigens sehr gut um die Schärfe zu neutralisieren 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Inspiration, Vegane Kocherei abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s